Werbung / Anzeige

Siegener möchte deutsche Musik Charts stürmen

(wS/red) Siegen | 2013 nahm Basti Levé an der Castingshow „Sing dein Lied“ im Siegener Lyz teil unter der Leitung von Matthias Merzhäuser, Produzent und Vorsitzender des Internationalen Chorleiterverbandes ICV und 1992 ausgezeichnet mit dem Titel „Musikdirektor FDB“. Dort trug der heute 23-jährige das Lied „Con te“ von Pietro B. vor.

Die Jury war spontan begeistert von der schönen Klangfarbe seiner Stimme und beschrieb sie als“ungeschliffenen Rohdiamanten“. Seine Eltern unterstützen sein musikalisches Talent und kauften ihm eine erste Tonstudio-Software. So hatte er die technische Möglichkeit, seine eigenen Texte in ein musikalisches Gewand zu kleiden. Ende 2014 komponiert Basti Levé dann den Song:“Du warst immer schon ein Traum“.

2015 meldet ihn Bastis Mutter ohne sein Wissen für die Castingshow „Supertalent“ an. Er erhielt eine Zusage für einen Auftritt bei der Liveaufzeichnung in Essen. Vor der Jury, die mit Dieter Bohlen, Inka Bause und Bruce Darnell prominent besetzt war, konnte Basti Levé bestehen. Dieter Bohlen, der für seine erdrückende Ehrlichkeit bekannt ist, sagte wörtlich:“der Text ist gut, aber der Refrain ist megageil! Den Song durch den Mixer gezogen wird ein Hit!“

Basti Levé nahm die Anregung von Dieter Bohlen sehr ernst und produzierte mit seinem Vater im AMMP-Studio in Wiehl und gab dort seinem Song den letzten Feinschliff.

Basti Levé träumt davon, seine Zuhörer mit weiteren gefühlvollen Liedern verzaubern zu können.

Das MP3-Album ist ab sofort als Download bei Amazon, i-Tunes ect. erhältlich. Weitere Infos unter www.basti-leve.com

Basti Levé möchte die deutschen Musik Charts stürmen. (Foto: eos-foto)
Basti Levé möchte die deutschen Musik Charts stürmen. (Foto: eos-foto)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.