Werbung / Anzeige

Fußgänger von Taxi erfasst und tödlich verletzt

(wS/mg) Hünsborn | In der Nacht zu Sonntag gegen 02:40 Uhr kam es auf der Siegener Straße in Hünsborn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 33-jähriger Fußgänger bei einer Kollision mit einem Taxi so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Fußgänger war in einer Personengruppe unterwegs, die sich vom „Wernerfest“ aus dem Bereich des Sportplatzes kommend, auf dem Heimweg in Richtung Ortsmitte befand. In Richtung Hünsborn befindet sich, in Gehrichtung der Gruppe gesehen, linksseitig ein mit Straßenlaternen ausgeleuchteter Gehweg, auf dem sich die Gruppe auch bewegte. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite fehlen sowohl Gehweg als auch Beleuchtung. Der dunkel gekleidete Verunglückte hatte offensichtlich den Gehweg verlassen. Zum Zeitpunkt der Kollision mit dem Taxi befand er sich auf dem, in Richtung Hünsborn gesehen, rechten Fahrstreifen der Siegener Straße. Bei dem Taxifahrer handelt es sich um einen 59-Jährigen aus dem Raum Wenden.

Nach der Unfallaufnahme in der Nacht, wurde im Laufe des Sonntags durch das Verkehrskommissariat Olpe bei Tageslicht eine intensive Spurensuche und -sicherung vor Ort durchgeführt. Zudem wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Siegen ein Unfallsachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Erste Vernehmungen von Unfallzeugen finden momentan statt. Die Ermittlungen weiterhin dauern an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.